Häufig gestellte Fragen

  

Die Stunden, nicht die Tage,
sind die Stützpunkte unserer Erinnerung.“
Joachim Ringelnatz (deutscher Schriftsteller, 1883–1934)

 

Ist mein Leben überhaupt interessant genug?
Nicht nur Prominente blicken auf ein Leben zurück, das erzählenswert ist! Haben Sie viel zu erzählen, bewegende Erinnerungen, amüsante Anekdoten, spannende Reisen …? Dann ist Ihre Lebensgeschichte mit Sicherheit interessant genug für ein Erinnerungsbuch!

Wie entsteht ein Erinnerungsbuch?
In einem persönlichen unverbindlichen Erstgespräch lernen wir uns kennen. Wir finden heraus, ob die „Chemie“ stimmt und wir miteinander arbeiten wollen. Die Eckpfeiler für die Arbeiten an Ihrem Erinnerungsbuch werden besprochen und ein „Fahrplan“ entwickelt. Wir vereinbaren eine Reihe von Gesprächsterminen, in denen Sie mir aus Ihrem Leben erzählen. Das Erzählte wird niedergeschrieben und überarbeitet sowie nach Ihrer Freigabe gelayoutet und gedruckt.

Wie lange dauert es, bis ein Erinnerungsbuch fertig ist?
Die durchschnittliche Dauer für ein Erinnerungsbuch liegt zwischen mehreren Wochen und einigen Monaten. Wie lange es dauert, bis Ihr Erinnerungsbuch fertig ist, bestimmen Sie selbst entscheidend mit, zum Beispiel: Wie viel wollen Sie aus Ihrem Leben erzählen wollen? Wie viel Recherchearbeit ist gewünscht? Wie viel Bildmaterial soll Ihr Erinnerungsbuch enthalten? Haben Sie bereits eigene schriftliche Aufzeichnungen?

Was kostet ein Erinnerungsbuch?
Auch das richtet sich ganz nach Ihren Wünschen: zum Beispiel von der Anzahl unserer Gesprächstermine, Umfang und Ausstattung des Buches, Rechercheaufwand, etc. Die Details werden im persönlichen Erstgespräch vereinbart.